Sichere Wasserversorgung in Zeiten des Wandels – Klima, Bevölkerung, Trockenheit, Hochwasser, Beregnung

Ob Klimawandel oder besondere Launen des Wetters – die schwachen Niederschläge im Winter/Frühjahr und die hohen Temperaturen im Frühsommer 2017 haben bei vielen Wasserversorgern zu Spitzenwasserabgaben geführt. Gleichzeitig wächst die Besorgnis zum ausreichenden Wasserdargebot, mit sinkenden Talsperren-Füllständen und teilweise historisch niedrigen Grundwasserständen. Weiterlesen

Neues aus dem BINGO Forschungsprojekt

Das in 2015 gestartete EU-Forschungsvorhaben BINGO (Bringing Innovation to ongoing water management – a better future under climate change) mit IWW-Beteiligung beschäftigt sich mit der Anpassung des Wassersektors an den Klimawandel. Weiterlesen

Mülheim Water Award ist wieder da

Mülheim an der Ruhr, 25. Juli 2017

Der Mülheim Water Award ist wieder da: mit erweitertem inhaltlichen Schwerpunkt, der Wasseranalytik, und neuem Partner, der GERSTEL GmbH & Co. KG. Ab 2018 wird er wieder alle zwei Jahre vergeben, Weiterlesen

IWW informiert zum Entwurf der neuen Trinkwasserverordnung 2017

Der Gesetzgeber ist verpflichtet, bis Herbst 2017 eine Anpassung der Deutschen TrinkwV vorzunehmen, weil eine EU-Richtlinie aus 2015 zur Änderung der Anhänge II und III der Trinkwasserrichtlinie national umgesetzt werden muss. Endlich ist nun Weiterlesen

Desinfektion in der Wasserversorgung

Desinfektion in der Wasserversorgung – hohe Resonanz beim IWW-Kolloquium

Am 13.07.2017 fand am IWW Zentrum Wasser ein IWW-Kolloquium zum Thema „ Desinfektion in der Wasserversorgung “ statt. Als Gastreferent konnte Prof. Dr. Thomas Jüstel von der Fachhochschule Münster gewonnen werden. Weiterlesen

Desinfektion in der Wasserversorgung

Wasserversorgungskonzepte konkret umsetzen

– auch im zweiten IWW-Kolloquium wieder volles Haus.

Das Thema „Wasserversorgungskonzepte und wie werden die gesetzlichen Anforderungen richtig und möglichst effizient umgesetzt?“ hat am 06. Juli 2017 zum zweiten Mal rund 50 Wasserversorger aus der Region, aber auch von weiter entfernt ins IWW Zentrum Wasser gelockt. Aufgrund der hohen Nachfrage nach diesem hochaktuellen Thema konnte auch die zweite Veranstaltung mit leicht geändertem Programm als Erfolg verbucht werden. Weiterlesen