CFD-Anwendungen im IWW

Steigende Anforderungen in der Siedlungswasserwirtschaft stellen Planer und Betreiber von wasserwirtschaftlichen Anlagen zukünftig vor immer komplexere Aufgaben. Viele Maßnahmen lassen sich mit einfachen analytischen Methoden nicht mehr berechnen. Die Anwendung von CFD (Computational Fluid Dynamics) führt in vielen Fällen bei der Planung und Optimierung von wasserwirtschaftlichen Anlagen zu erheblichen Zeit- und Kostenvorteilen. Zudem erhöhen CFD-Simulationen die Planungssicherheit ganz erheblich, da der zukünftige praktische Betrieb in der Simulation zuvor „durchgespielt“ wird und somit mögliche Fehlplanungen vermieden werden können.
Die Anwendungsbereiche sind vielfältig, wie z.B. in der Wassergewinnung, Wasserverteilung sowie in der Wasseraufbereitung und Abwasserbehandlung.

Im April 2018 wurde am Standort Rhein-Main das neue IWW-Geschäftsfeld „CFD-Anwendungen“ im Bereich Wassernetze eingerichtet. Das IWW unterstützt Sie nunmehr mit den modernsten CFD-Methoden bei Ihren verfahrenstechnischen Fragestellungen aus der gesamten Siedlungswasserwirtschaft. Geleitet wird das Geschäftsfeld durch Dr. Alexander Sonnenburg, der über eine langjährige Erfahrung in der Durchführung von CFD-Forschungs- und angewandten Projekten verfügt.