Fachbücher von IWW-Autoren

The Perfect Slime
Microbial Extracellular Polymeric Substances (EPS)

von Hans-Curt Flemming, Thomas R. Neu, Jost Wingender
Herausgeber: IWA Publishing
Ausgabedatum: 2017

In biofilms, the extracellular polymeric substances (EPS) provide the matrix in which the biofilm organisms are retained and develop their interactions. The properties of the EPS molecules are crucial for the living conditions of these organisms. This matrix allows for the emergence of new properties of biofilms as a whole which are not predictable from the study of planktonic cells, e.g., the formation of stable microconsortia, new dimensions of resource capture, retention of extracellular enzymes which turns the matrix into an external digestion system, and enhanced tolerance to antimicrobial effects. Nevertheless, there are still fundamental question open, such as how to manage extent and type of EPS in biotechnology and antifouling applications; mechanisms of sorption of hydrophobic substances or retention of water; and which EPS components contribute to matrix stability and how we can predict it. Therfore, the matrix still can be termed the „black matter of biofilms“ although it is utterly important it is for understanding the biofilm mode of life.

ISBN 978-1780-407444-18 (Paperback)
ISBN 978-1780-407444-25 (eBook)

DOI: 10.2166/9781780407418

Land- und Ernährungswirtschaft im Klimawandel

von R. Bloch, J. Bachinger, R. Fohrmann, R. Pfriem
Herausgeber: oekom verlag, München
Ausgabedatum: 2014

Auswirkungen, Anpassungsstrategien und Entscheidungshilfen – Klimawandel in Regionen zukunftsfähiger gestalten / Band 8

Der Klimawandel stellt die Land- und Ernährungswirtschaft vor große Herausforderungen. Besonders anfällig für Veränderungen ist dieser Wirtschaftssektor wegen seiner Abhängigkeit von den natürlichen Standortfaktoren Klima, Wasser und Boden. Zugleich lassen sich Maßnahmen zum Klimaschutz und zur Anpassung an den Klimawandel in diesem Sektor besonders gut realisieren.

Wie die Land- und Ernährungswirtschaft als „aktiver Gestalter“ Einfluss auf klimawandelbedingte Prozesse und Veränderungen nehmen kann, zeigen Autorinnen und Autoren anhand praktischer Fallbeispiele aus verschiedenen Regionen Deutschlands. Gezeigt wird u.a., wie künftig ein erhöhter Wasserrückhalt von Ackerböden, eine Verbesserung des Mikroklimas durch Agroforstsysteme oder eine geringere CO2-Freisetzung durch nachhaltigen Energiepflanzenanbau erreicht werden kann. Es werden Strategien, Handlungsoptionen und Werkzeuge vorgestellt, die zur Erhöhung der Resilienz von Agrarökosystemen, Anbausystemen, Unternehmen und Wertschöpfungsketten führen können. Zur Minderung des Klimarisikos wird zum Beispiel eine „Diversifizierungsstrategie“ angeregt, die vielfältige Fruchfolgen sowie die Einführung klimarobuser Kulturen und Sorten umfasst.

Reinhard Fohrmann, promovierter Agrarwissenschaftler, arbeitet am IWW Zentrum Wasser in Mülheim unter anderem zu Fragen des Schadstoffeintrags aus landwirtschaftlichen Flächennutzungen in Grund- und Oberflächengewässer.

ISBN 978-3-86581-702-0

Bestellung unter:
http://www.oekom.de/buecher/buchreihen/klimzug/buch/land-und-ernaehrungswirtschaft-im-klimawandel.html

Die Trinkwasserverordnung 2012

von Ulrich Borchers
Herausgeber: DIN im Beuth-Verlag Berlin
Ausgabedatum 2013-04, Broschiert, A5, Auflage 2 (völlig überarbeitet!)

Ulrich Borchers: „Die Trinkwasserverordnung 2012 – Erläuterungen – Änderungen – Rechtstexte“

Die Trinkwasserverordnung richtet sich an alle Wasserversorgungsunternehmen, Haustechnikplaner, Installateure und auch an Betreiber von Trinkwasserversorgungsanlagen. Jeder Beteiligte hat für seinen Bereich dafür Sorge zu tragen, dass die Anforderungen an das Wasser für den menschlichen Gebrauch eingehalten werden. Diese Kommentierung unterstützt Planer, ausführende Betriebe, Hersteller und Betreiber bei der Umsetzung der neuen Verordnung.

Das vorliegende Buch von Ulrich Borchers soll in seiner 2., überarbeiteten Auflage dabei helfen, die komplexen Sachverhalte und verschachtelten Darstellungen transparent und verständlich in einem einleitenden und erläuternden Beitrag darzustellen. Auf die Problematik der zum Teil zweifach geänderten Regelungen wird besonders eingegangen und hingewiesen.

ISBN 978-3-410-23552-1

Bestellung unter:
www.beuth.de/de/publikation/die-trinkwasserverordnung-2012/170568818

Biofilm-Highlights

von Hans-Curt Flemming, Jost Wingender, Ulrich Szewzyk

Herausgeber: Springer-Verlag, Heidelberg

1st Edition., 2011, XII, 243 p. 73 illus., 62 in color

Living in biofilms is the common way of life of microorganisms, transiently immobilized in their matrix of extracellular polymeric substances (EPS), interacting in many ways and using the matrix as an external digestion and protection system. This is how they have organized their life in the environment, in the medical context and in technical systems – and has helped make them the oldest, most successful and ubiquitous form of life. In this book, hot spots in current biofilm research are presented in critical and sometimes provocative chapters. This serves a twofold purpose: to provide an overview and to inspire further discussions. Above all, the book seeks to stimulate lateral thinking.

ISBN 978-3-642-19939-4

Marine and Industrial Biofouling

von Hans-Curt Flemming, R. Venkatesan, P. S. Murthy, K. C. Cooksey

Herausgeber: Springer-Verlag, Heidelberg

Series: Springer Series on Biofilms, Vol. 4, 2009, XII, 334 p. 68 illus., 8 in color.

Biofouling is a costly problem, and it is encountered in a wide spectrum of technical systems, ranging from the shipping industry, power industry, water purification, automobile industry, paint and pharmaceuticals, to the microelectronics and food industries. Micro- and macroorganisms attach to surfaces and accumulate there, forming biofilms that cause interferences – a fundamentally natural process. Usually, a medical paradigm is applied: kill biofilms and the problem is solved. This leads to excessive biocide use. However, the success of this strategy is very limited; furthermore it leads to equipment damage and environmental pollution. Simply trying to kill the fouling organisms is clearly not seen as a successful strategy while cleaning is put forward as much more important. In this book, strategies to prevent adhesion, to mitigate the extent and effects of biofouling, and to detect and remove fouling layers are presented. Holistic approaches to the fouling process are elaborated, taking into account options such as nutrient limitation, repellent and easy-to-clean surfaces for fouling layer limitation, and replacing biocides with more environmentally friendly methods – in other words: learning how to live with fouling biofilms without suffering the damage they can do.

ISBN 978-3-540-69794-7