Gasaustausch

Der Eintrag und Austrag von Gasen ist ein wichtiger Verfahrensschritt, vor allem bei der Enteisenung, Entsäuerung, Oxidation und Spurenstoffentfernung. Eingetragen werden häufig Sauerstoff, Kohlenstoffdioxid und Ozon, ausgetragen werden Schwefelwasserstoff, Kohlenstoffdioxid (Entsäuerung), Stickstoff und Methan sowie Spurenstoffe wie z. B. Trichlorethen und Tetrachlorethen.

Das IWW kennt aus langjähriger Erfahrung die verschiedenen Systeme zum Stoffeintrag (Oxidator, Mischer, Injektor…) und Stoffaustrag (Riesler, Kaskade, Strippkolonne, Kreuzstrombelüftung, …) bis ins Detail, mit ihren Vorteilen, Nachteilen und den Kombinationswirkungen. Aus vielen Funktionsprüfungen in Wasserwerken haben wir die Kenntnisse zum praktischen Verhalten der verschiedenen Verfahren. Auch schwierige Systeme für minimale Restkonzentrationen, niedrige Bauhöhen etc. legen Ihnen unsere IWW-Technologen mit verfahrenstechnischer Kompetenz und modernen Berechnungsmodellen sicher aus.

ANSPRECHPARTNER

Dipl.-Ing. Dr. Dieter Stetter
Bereichsleiter
Telefon: +49 208 40303 240
E-Mail: d.stetter@iww-online.de
VERWANDTE IWW-THEMEN