Kooperativer Gewässerschutz

Kooperativer Gewässerschutz

Zur Minimierung nachteiliger Auswirkungen landwirtschaftlicher Flächennutzung auf die Grund- und Oberflächenwasserbeschaffenheit arbeiten Landwirtschaft und Wasserwirtschaft bundesweit in vielen Wassereinzugsgebieten kooperativ zusammen. Das IWW unterstützt die öffentliche Wasserversorgung seit vielen Jahren in dieser Kooperationsarbeit.

In beratenden und gutachterlichen Tätigkeiten werden standortangepasste Flächennutzungsverfahren und Kooperationskonzepte entwickelt und bewertet, ihre Umsetzung vor Ort beratend betreut und ihre Effizienz im Hinblick auf die qualitative und quantitative Entwicklung der Trinkwasserressourcen bewertet.

In einer Reihe von wissenschaftlichen Untersuchungen, u. a. im Auftrag des Landes Nordrhein-Westfalen, wurden die Potenziale dieses Gewässerschutzmodells, aber auch seine Grenzen untersucht. Die Ergebnisse dieser Untersuchungen fließen als wichtige Steuerungsgrößen in die Kooperationsarbeit in den einzelnen Wassergewinnungsgebieten ein.

ANSPRECHPARTNER

Dr. Reinhard Fohrmann
Telefon: +49 208 40303 250
E-Mail: r.fohrmann@iww-online.de
VERWANDTE IWW-THEMEN
Nachwachsende Rohstoffe
Wasserrahmenrichtlinie
Gewässerschutzberatung

WEITERE INFORMATIONEN

Icon
IWW-Konzept Effizienzkontrolle Grundwasserschutz
Download 226.52 KB
INTERESSANTE LINKS