Technisches Risikomanagement Trinkwasser-Installation (TRiM®-TI)

Auf Grundlage der Empfehlungen der WHO zur Erstellung von Water Safety Plans (Water Safety Plan Manual, WHO und IWA, 2009) und der DIN 15975-2 „Sicherheit in der Trinkwasserversorgung – Risikomanagement im Normalbetrieb“ hat IWW das Technische Risikomanagement (TRiM®) entwickelt, das mittlerweile bei vielen Wasserversorgungsunternehmen implementiert ist.

Unter Berücksichtigung der unserer Erfahrungen und weiterer Empfehlungen der WHO (Water Safety in Buildings. WHO, 2011) wurde das TRiM® -Konzept für die Anwendung in der Trinkwasserinstallation (TRiM®-TI) erweitert. Einzelne Schritte stimmen dabei mit der Gefährdungsanalyse überein, wie sie von IWW im Rahmen des TI-Checks erstellt wird. Während sich der TI-Check auf die Systembeschreibung und Systembewertung beschränkt, erfolgt im TRiM® TI eine weiterführende Bewertung der identifizierten Risiken sowie die Festlegung von Maßnahmen zur präventiven Gefährdungsbeherrschung.

Wir greifen dabei auf bestehende Regelwerke zurück wie z. B. VDI/DVGW 6023 (Hygiene in Trinkwasser-Installationen) und DIN 806-5 (Technische Regeln für Trinkwasser-Installationen – Teil 5: Betrieb und Wartung). Im Ergebnis des TRiM®-TI erhält man eine Übersicht über die bestehenden Gefährdungen und Risiken, eine zugehörige Auflistung erforderlicher Verbesserungsmaßnahmen sowie gefährdungsbezogene Empfehlungen für Intervalle für die Inspektion und Wartung.

Weiterhin werden zusammen mit dem Betreiber der Trinkwasserinstallation Handlungspläne zum Verhalten bei Überschreitungen überwachter Parameter und bei Störungen erarbeitet. Somit ist es möglich Beeinträchtigungen bei der Trinkwasser-Installation in Zukunft weitgehend zu vermeiden bzw. deren Eintritt rechtzeitig zu erkennen und schadensbegrenzend zu reagieren.

ANSPRECHPARTNER

Dipl.-Volksw. Andreas Hein
Telefon: +49 208 40303 340
E-Mail: a.hein@iww-online.de
VERWANDTE IWW-THEMEN
TI-Check
Legionellen

WEITERE INFORMATIONEN

Icon
IWW Journal Ausgabe 40
Download 895.63 KB


Weitere Referenz