Mikroschadstoffe im Wasserkreislauf – Ergebnisse der Tagung des Kompetenzzentrums NRW im Juni 2018

Die zweitägige Veranstaltung des Kompetenzzentrums Mikroschadstoffe NRW fand eine hohe Resonanz bei Teilnehmern mit hochkarätigen Referaten und einer Fachausstellung.

Das Tagungsprogramm war in die folgenden sechs Blöcke gegliedert:

  1. Ganzheitliche Strategien (Moderation: MD Gerhard Odenkirchen, MKULNV)
  2. Gewässerbelastungen (Moderation; Dr. Jörg Rechenberg, Umweltbundesamt)
  3. Vermeidungs- und Verminderungsmaßnahmen an der Quelle (Moderation: Dr. Emanuel Grün, Technischer Vorstand Emschergenossenschaft/Lippeverband)
  4. Vermeidungs- und Verminderungsmaßnahmen bei der Anwendung (Moderation: Alexander Felsch, Unternehmer NRW)
  5. Abwasserbeseitigung (Moderation: Prof. Dr. Johannes Pinnekamp, RWTH Aachen)
  6. Umsetzung und Finanzierung (Moderation: Dr. Thomas Delschen, Präsident LANUV)

Die Zusammenfassung der Tagung können Sie hier nachlesen.

Icon
Mikroschadstoffe im Wasserkreislauf
Download 111.36 KB

Die Vorträge der einzelnen Referate bekommen Sie über die Homepage des Kompetenzzentrums Mikroschadstoffe NRW.

Das IWW ist im Konsortium von Sweco (Konsortialführer), IUTA und IKU vom Umweltministerium (MULNV-NRW) beauftragt, die Arbeiten innerhalb des Kompetenzzentrums zu leisten mit einem Schwerpunkt auf Themen der Aufbereitung und der Trinkwasserrelevanz. Ansprechpartner beim IWW sind Dr. Tim aus der Beek und Dr. Andreas Nahrstedt.