Aktuelle Stellen- und Jobangebote

Das Bewerbungsverfahren beim IWW – Anforderungen und Hinweise

Dich interessiert das Thema Wasser?

Du willst dich einbringen?

Du willst kreativ sein?

Du arbeitest gerne mit Kolleg:innen aus anderen Bereichen zusammen?

Du willst weder rein an der Uni, noch rein in der Industrie arbeiten aber findest beides toll?

Du willst flexibel das Maß an Verantwortung übernehmen, das du dir zutraust?

Du arbeitest gerne in einem Umfeld mit flachen Hierarchien?

Dann bist du bei uns genau richtig. Wir sind ein führendes Beratungs-, Forschungs- und Weiterbildungszentrum für alle Fragen der Wassernutzung in den Bereichen Ressourcenschutz und Wassergewinnung, Wassertechnologie, Rohrnetze, Analytik, Hygiene, Ökonomie und Management.

Bitte beachte folgende Hinweise, wenn du uns eine Bewerbung zusenden möchtest:

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung als Mail mit maximal 2 PDF-Anhängen.

Warum machen wir diese Vorgabe? Wir erleben leider immer häufiger, dass kriminelle Hacker uns individualisierte, aber gefälschte Bewerbungen auf konkret vorliegende Stellen zusenden, wo die Anhänge mit Schadsoftware versehen sind. Diese sind nicht auf den ersten Blick von echten Bewerbungen zu unterscheiden, deshalb werden sämtliche Bewerbungen und Anhänge manuell von unseren IT-Experten auf Malware / Schadsoftware geprüft.

Wegen dieses zusätzlichen Aufwands können wir leider Bewerbungen mit mehr als zwei Anhängen und / oder Bewerbungen mit Links zu Dokumenten in einer Cloud nicht berücksichtigen. Diese Bewerbungen werden nicht geprüft / bearbeitet, sondern werden ungelesen gelöscht.

Es gibt im Netz verschiedene Anbieter, mit deren Tools einzelne PDF-Seiten zu einem Dokument zusammengefügt werden können. Bitte nutzen Sie diese Tools, um z.B. alle Zeugnisse zu einem Dokument zusammenzuführen.

Wenn Sie sich nicht auf eine ausgeschriebene Stelle bewerben, sondern z.B. Interesse an einem Praktikum in unserem Hause haben und eine Initiativbewerbung schreiben, bitten wir folgende Hinweise zu beachten:

  • Richten Sie Ihre Bewerbung ausschließlich an die E-Mail Adresse bewerbungen@iww-online.de mit max. 2 PDF-Anhängen (Anschreiben / Motivationsschreiben sowie ein kurzer Lebenslauf nur mit relevanten Zeugnissen)
  • Benennen Sie ganz konkret einen unserer sechs Geschäftsbereiche (siehe Homepage), in dem Sie tätig werden möchten
  • Die Mindestdauer für studentische Praktika beträgt 9 – 12 Wochen (je nach Fachbereich), Schülerpraktika entsprechend der Vorgabe der Schulen.

Es gilt die Grundregel: Unspezifische Bewerbungen wie „Ich möchte im Sommer 4 Wochen Praktikum bei Ihnen machen, egal wo“ werden nicht beantwortet / bearbeitet, sondern sofort gelöscht. Wir bitten um Ihr Verständnis!

Wir suchen auch immer wieder studentische Hilfskräfte, die mit maximal 10 Wochenstunden über einen längeren Zeitraum für uns tätig sind. Wie Sie sich bei uns bewerben können, entnehmen Sie bitte dem Punkt Initiativbewerbungen.

Masterarbeit:
Pilotversuche zur PFAS- und Chrom-Entfernung in einem Wasserwerk in der Region Köln

Icon
Masterarbeit
Download 226.78 KB

Im Rahmen eines Pilotvorhabens suchen wir für den Bereich Technische Betriebsoptimierung (TBO) einen Masteranden zur Verfassung einer Masterarbeit zum Thema:

Überprüfung der Praxistauglichkeit eines theoretisch ausgewählten Aufbereitungskonzeptes anhand einer Pilotanlage im halbtechnischen Maßstab

Start der Masterarbeit:
ab 03/2024

Laufzeit der Masterarbeit:
ca. 6 Monate

Projektbeschreibung:

Im Jahr 2023 hatte das IWW eine Konzeptstudie für den Neubau eines Wasserwerks in der Region Köln erarbeitet. Bestandteile der in der Studie ausgewählten Aufbereitungsstrategie sind Verfahrenstechniken zur:

  • Entsäuerung
  • PFAS-Entfernung
  • Chrom-Entfernung.

Aufgrund der vorliegenden komplexen Aufgabenstellung wurde das IWW anschließend vom Wasserversorger damit beauftragt, die in der Konzeptstudie ermittelte Verfahrensführung zu pilotieren. Ziel dieser Pilotierung ist es, die in der Konzeptstudie ausgewählte Verfahrensführung auf Praxistauglichkeit zu prüfen.

Ab Ende März 2024 wird für einen Zeitraum von etwa vier Monaten eine Versuchsanlage im Wasserwerk in Betrieb genommen. Die Versuchsanlage besteht im Wesentlichen aus den folgenden Verfahrensschritten: Filtration, Aufhärtung, Entsäuerung, PFAS- und Chrom-Entfernung. Die Anlage wird u.a. mit zahlreichen Online-Messgeräten zur Erfassung von Prozessparametern ausgestattet sein.

Die Aufgabenstellung der Masterarbeit umfasst grob folgende Punkte:

  • Betrieb der Versuchsanlage inkl. Vor-Ort-Messungen (z.B. pH-Wert)
  • Aufnahme der wichtigsten Prozess- und Wasserqualitätsdaten inkl. Datenauswertung am Computer (Kurzreports mit Diagrammen der Prozess- und Wasserqualitätsdaten)
  • Interpretation der Versuchsergebnisse
  • Einarbeitung in die theoretischen Grundlagen zur Entsäuerung sowie zur PFAS- und Chrom-Entfernung
  • Organisation und Durchführung von Probenahmen an der Versuchsanlage

Das wünschen wir uns von dir:

  • Masterstudent (z.B. Chemieingenieurwesen, Verfahrenstechnik, Bauingenieurwesen mit Schwerpunkt Siedlungswasserwirtschaft, Umwelttechnik, Water Science)
  • Organisationsgeschick, Engagement und Zuverlässigkeit
  • gut verständliche schriftliche Formulierung in deutscher Sprache
  • PC-Anwendungskenntnisse (MS Office, insbesondere Word und Excel)
  • Fähigkeiten zum selbstständigen Arbeiten
  • Affinität zu Anlagen- und Messtechnik sowie Geschicklichkeit beim Umgang damit
  • gültiger PKW-Führerschein der Klasse B und uneingeschränkte Fahrtauglichkeit

Bewirb Dich jetzt!

Deine aussagekräftigen Unterlagen sendest Du bitte als E-Mail mit max. zwei PDF-Anhängen (Anschreiben, Lebenslauf, aktueller Notenspiegel) und dem Betreff “TBO-Masterand” an bewerbungen@iww-online.de.

Bei Fragen wende Dich bitte an:

Stefan Hahn
Geschäftsfeldleiter Technische Betriebsoptimierung

Tel. 0208-40303-233
Mobil: 01522-4477308
E-Mail: s.hahn@iww-online.de

Ingenieur/in (m/w/d)

Icon
Ingenieur/in (m/w/d)
Download 292.48 KB

Das IWW zählt zu den führenden Instituten in Deutschland für Forschung, Beratung und Weiterbildung in der Wasserversorgung und ist ein An-Institut der Universität Duisburg-Essen. Unsere Leistungen werden zum Beispiel von Versorgungsunternehmen, öffentlichen Einrichtungen und Behörden in Anspruch genommen. An unseren Standorten Mülheim an der Ruhr und Biebesheim (Rhein) beschäftigen wir mehr als 140 hochqualifizierte Mitarbeiter*innen.

Der Bereich Technische Betriebsoptimierung (TBO) ist einer von zwei neu gegründeten Geschäftsbereichen im Analytik- und Servicebereich am IWW und bearbeitet Projekte an der Schnittstelle zwischen technischen und wirtschaftlichen Fragestellungen unserer Kunden.

Für die Unterstützung des Geschäftsfeldes “Technische Betriebsoptimierung” suchen wir am Hauptstandort Mülheim an der Ruhr ab sofort eine/n Ingenieur/in. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Eine langfristige Zusammenarbeit ist jedoch ausdrücklich erwünscht.

Das erwartet Dich bei uns:

  • Planung, Durchführung sowie fachliche Begleitung von Funktionsprüfungen und Betriebsversuchen überwiegend in Wasserwerken zur Trinkwasseraufbereitung
  • Erstellung von fachlich fundierten Berichten, Dokumentationen und Datenauswertungen zu den durchgeführten Arbeiten
  • Erstellung von Sanierungskonzepten und die fachliche Vor-Ort-Begleitung von Filtersanierungen
  • Fachliche Kundenbetreuung
  • Erstellen und Halten von Fachvorträgen sowohl beim Kunden als auch auf Fachveranstaltungen

Das wünschen wir uns von Dir:

  • Abgeschlossenes Diplom-, Master- oder Bachelorstudium (z. B. Chemieingenieurwesen, Verfahrenstechnik, Bauingenieurwesen mit Schwerpunkt Siedlungswasserwirtschaft, Water Science)
  • Gute verfahrenstechnische und wasserchemische Kenntnisse
  • Gute analytische Fähigkeiten zum Verständnis von komplexen technischen Zusammenhängen
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit sowie eine zügige und gut verständliche schriftliche Formulierung
  • Bereitschaft zur Durchführung von Vor-Ort-Arbeiten beim Kunden
  • Selbstständigkeit, Zuverlässigkeit, Belastbarkeit und Einsatzbereitschaft
  • Dienstreisen innerhalb von Deutschland (ca. 25 % der Arbeitszeit)
  • Gültiger PKW-Führerschein der Klasse B und uneingeschränkte Fahrtauglichkeit

Wir bieten Dir:

  • ein attraktives Grundgehalt und 13. Monatsgehalt
  • flexible Arbeitszeitmodelle mit Gleitzeit und der Möglichkeit zum Home Office
  • persönliche Entwicklungs- und fachliche Fortbildungsmöglichkeiten
  • ein attraktives und individuell gestaltbares Arbeitsumfeld mit flachen Hierarchien in sehr kreativer und offener Arbeitsatmosphäre
  • ideale Vernetzungsmöglichkeiten durch eine Vielzahl an nationalen und internationalen Kooperationspartnern
  • Betriebliche Altersvorsorge mit 20% Arbeitgeberanteil
  • Vermögenswirksame Leistungen
  • Jobticket und Jobrad

Bewirb Dich jetzt!

Deine aussagekräftigen Unterlagen sendest Du bitte unter Angabe Deiner Gehaltsvorstellung und Deines frühesten Eintrittstermins mit max. zwei PDF-Anhängen an bewerbungen@iww-online.de.

Bei Fragen wende Dich bitte an:

Stefan Hahn
Geschäftsfeldleiter Technische Betriebsoptimierung
Tel. 0208 40303-233
E-Mail: bewerbungen@iww-online.de

Bereichsleitung Wassertechnologie (m/w/d)

Icon
Bereichsleitung Wassertechnologie (m/w/d)
Download 292.91 KB

Als eines der renommiertesten Institute in Deutschland setzen wir Maßstäbe in Forschung, Beratung und Dienstleistung im Bereich Wasserversorgung. Als Partner der Universität Duisburg-Essen sind wir die erste Anlaufstelle für Versorgungsunternehmen, Industrie und Behörden. Unsere Forschung reicht von regionalen Initiativen bis zu wegweisenden europaweiten Kooperationen. Bei uns vereint sich das Fachwissen von über 140 ExpertInnen in sieben Geschäftsbereichen.

Wir suchen eine Führungskraft mit Vision für den Bereich “Wassertechnologie” an unserem Hauptstandort in Mülheim an der Ruhr.

Deine Aufgaben:

  • Führung des Bereichs Wassertechnologie mit Personal- und Budgetverantwortung
  • Akquisition innovativer Beratungs- und Forschungsprojekte mithilfe Deines Fachwissens und Netzwerks
  • Direkte Leitung von Schlüsselprojekten und strategische Weiterentwicklung des Bereichs
  • Expertenberatung für unsere Klienten von der Planung bis zur Umsetzung ihrer Projekte
  • Strategische Ausrichtung Deines Bereichs

Dein Profil:

  • Ein Diplom- oder Masterstudium in relevanten Fachbereichen und eine anschließende Promotion
  • Tiefgreifendes Verständnis von Chemie und Verfahrenstechnik im Bereich Trink- und Prozesswasseraufbereitung
  • Passion für interdisziplinäre Beratungs- und Forschungsthemen
  • Umfassende Berufserfahrung in Planung, Konzeption und Optimierung von Wasseraufbereitungsanlagen
  • Expertise in Projekt-Akquise, Kundenbetreuung und Management
  • Überzeugende Präsentations- und Kommunikationsfähigkeiten in deutscher und englischer Sprache

Wir bieten Dir:

  • Ein überdurchschnittliches Gehaltspaket inklusive 13. Gehalt und Benefits wie eine betriebliche Altersvorsorge, vermögenswirksame Leistungen, Jobticket und Jobrad
  • Flexibilität im Arbeitsalltag: Gleitzeit und mobiles Arbeiten
  • Persönliche und fachliche Weiterentwicklungschancen
  • Ein inspirierendes Arbeitsumfeld mit flachen Hierarchien und offener Kommunikation
  • Erstklassige Vernetzungsmöglichkeiten durch nationale und internationale Partnerschaften.

Bewirb Dich jetzt!

Du möchtest Teil unseres zukunftsorientierten Teams sein und Dich aktiv für eine nachhaltige Wasserwirtschaft einsetzen? Dann sende uns Deine aussagekräftigen Unterlagen, Deine Gehaltsvorstellung und Deinen frühesten Eintrittstermin mit max. zwei PDF-Anhängen an bewerbungen@iww-online.de.

Informiere Dich gerne bei:

Dr. Andreas Nahrstedt
Bereichsleiter Wassertechnologie
Tel. 0208 40303-330
E-Mail: bewerbungen@iww-online.de

Studentische Hilfskraft (m/w/d)

Icon
Studentische Hilfskraft (m/w/d)
Download 105.63 KB

Das IWW Zentrum Wasser zählt zu den führenden Instituten in Deutschland für Forschung, Beratung und Weiterbildung in der Wasserversorgung und ist ein An-Institut der Universität Duisburg-Essen. Unsere Leistungen werden zum Beispiel von Versorgungsunternehmen, öffentlichen Einrichtungen und Behörden in Anspruch genommen. An unseren Standorten Mülheim an der Ruhr und Biebesheim (Rhein) beschäftigen wir mehr als 140 hochqualifizierte MitarbeiterInnen.

In unserem Bereich “Wasserqualität” bearbeiten wir für unsere Kunden komplexe analytische Fragestellungen in verschiedenen wässrigen Matrizes. Dies betrifft Forschungsprojekte und Beratungsaufträge. Zur Unterstützung des Laborbetriebs in unserem Geschäftsfeld Kühlwasseranalytik suchen wir für unseren Hauptstandort in Mülheim an der Ruhr ab sofort eine studentische Hilfskraft.

Deine Aufgaben umfassen:

• vorbereitende und unterstützende Tätigkeiten im mikrobiologischen Labor;
• Umsetzung des Hygieneplans und Bearbeitung von Qualitätssicherungsmaßnahmen;
• Aushilfe bei Bürotätigkeiten.

Wir sollten uns kennenlernen, wenn Du

• Studierende/r im naturwissenschaftlichen Bereich bist (z.B. Biologie, Water Science),
• nach Möglichkeit schon erste Erfahrungen im mikrobiologischen Arbeiten gesammelt hast,
• eine schnelle Auffassungsgabe besitzt und sorgfältig, zuverlässig und selbstständig arbeitest,
• Interesse an einer längerfristigen Mitarbeit am IWW hast (z.B. > 1 Jahr).

Wir bieten Dir:

• ein attraktives Gehalt auf Stundenbasis (ab 01.01.2024: 12,41 EUR/Stunde),
• flexible Arbeitszeiten an ausgewählten Arbeitstagen,
• die Chance, erste Berufserfahrungen im mikrobiologischen Laboralltag zu sammeln,
• ein attraktives Arbeitsumfeld mit flachen Hierarchien in sehr kreativer und offener Arbeitsatmosphäre.

Jetzt bewerben!

Deine aussagekräftigen Unterlagen unter Angabe Deines frühesten Eintrittstermins sendest du bitte als Mail mit dem Betreff “Hilfskraft KW” und max. zwei PDF-Anhängen an bewerbungen@iww-online.de.

Bei Fragen wende Dich bitte an:

Dr. Jan Frösler
Geschäftsfeldleitung Kühlwasseranalytik
Tel. 0208 40303-361
E-Mail: bewerbungen@iww-online.de

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

Icon
Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)
Download 295.31 KB

Das IWW Zentrum Wasser zählt zu den führenden Instituten in Deutschland für Forschung, Beratung und Weiterbildung in der Wasserversorgung und ist ein An-Institut der Universität Duisburg-Essen. Unsere Leistungen werden zum Beispiel von Versorgungsunternehmen, öffentlichen Einrichtungen und Behörden in Anspruch genommen. An unseren Standorten Mülheim an der Ruhr und Biebesheim (Rhein) beschäftigen wir mehr als 140 hochqualifizierte Mitarbeiter*innen.

In unserem Bereich “Wasserqualität” bearbeiten wir für unsere Kunden komplexe analytische Fragestellungen in verschiedenen wässrigen Matrizes. Dies betrifft Forschungsprojekte und Beratungsaufträge. Für die Unterstützungsprojekte und Beratungsaufträge. Für die Unterstützung des Geschäftsfeldes “Organisch-chemische Analytik” suchen wir am Hauptstandort Mülheim an der Ruhr zum nächstmöglichen Termin eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in. Die Stelle ist zunächst befristet.

Deine Aufgaben umfassen:

• Akquise, Leitung und Bearbeitung vielfältiger analytischer Forschungsprojekte, inkl. Berichterstellung, Verwaltung der Projektmittel und Außendarstellung;
• Entwicklung analytischer Spurenstoffmethoden mittels LC-MS/MS und GC-MS;
• Entwicklung und Optimierung von Analyseverfahren (ggf. in Projekten mit den Herstellern);
• Kooperation mit der Universität Duisburg-Essen (insb. Lehrstuhl “Instrumentelle Analytische Chemie”) und Mitwirkung in (inter-)nationalen Forschungsnetzwerken;
• Durchführung von Schulungsmaßnahmen für analytische und verwandte Themen der Wasserforschung.

Wir sollten uns kennenlernen, wenn Du

• ein Studium (M.Sc.) mit dem Schwerpunkt analytische Chemie erfolgreich abgeschlossen hast,
• Erfahrung im Umgang mit gängigen Analysensystemen für die instrumentelle Analytik organischer Spurenstoffe (LC-MS/MS & GC-MS) hast,
• bestenfalls schon einen guten Überblick über aktuelle Forschungstrends in der Wasseranalytik hast,
• Deutsch (C2) und Englisch sehr gut beherrscht.
• gut kommunizieren und präsentieren kannst, um Deine Projektergebnisse vorzustellen,
• Lust auf interdisziplinäre Teamarbeit hast, Verantwortung übernehmen willst und engagiert bist!

Wir bieten Dir:

• ein attraktives Grundgehalt inkl. 13. Monatsgehalt,
• flexible Arbeitszeitmodelle mit Gleitzeit und der Möglichkeit zum Home-Office (max. 50%),
• persönliche Entwicklungs- und fachliche Fortbildungsmöglichkeiten,
• Möglichkeiten zur weiteren wissenschaftlichen Qualifikation, z.B. Promotion
• ein attraktives und individuell gestaltbares Arbeitsumfeld mit flachen Hierarchien in sehr kreativer und offener Arbeitsatmosphäre,
• ideale Vernetzungsmöglichkeiten durch eine Vielzahl an nationalen und internationalen Kooperationspartnern,
• betriebliche Altersvorsorge mit 20% Arbeitgeberanteil,
• vermögenswirksame Leistungen,
• Jobticket und Jobrad.

Jetzt bewerben!

Deine aussagekräftigen Unterlagen unter Angabe Deiner Gehaltsvorstellungen und Deines frühesten Eintrittstermins sendest du bitte als Mail mit dem Betreff “wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in OCA” und max. zwei PDF-Anhängen an bewerbungen@iww.online.de.

Bei Fragen wende Dich bitte an:

Dr. Vassil Valkov
Geschäftsfeldleitung OCA
Tel. 0208 40303-220
E-Mail: bewerbungen@iww-online.de