Aktuelle Stellen- und Jobangebote

Das Bewerbungsverfahren beim IWW – Anforderungen und Hinweise

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Unternehmen und an unseren Stellenausschreibungen! Bitte beachten Sie folgende Hinweise, wenn Sie uns eine Bewerbung zusenden möchten:

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung als Mail mit maximal 2 PDF-Anhängen.

Warum machen wir diese Vorgabe? Wir erleben leider immer häufiger, dass kriminelle Hacker uns individualisierte, aber gefälschte Bewerbungen auf konkret vorliegende Stellen zusenden, wo die Anhänge mit Schadsoftware versehen sind. Diese sind nicht auf den ersten Blick von echten Bewerbungen zu unterscheiden, deshalb werden sämtliche Bewerbungen und Anhänge manuell von unseren IT-Experten auf Malware / Schadsoftware geprüft.

Wegen dieses zusätzlichen Aufwands können wir leider Bewerbungen mit mehr als zwei Anhängen und / oder Bewerbungen mit Links zu Dokumenten in einer Cloud nicht berücksichtigen. Diese Bewerbungen werden nicht geprüft / bearbeitet, sondern werden ungelesen gelöscht.

Es gibt im Netz verschiedene Anbieter, mit deren Tools einzelne PDF-Seiten zu einem Dokument zusammengefügt werden können. Bitte nutzen Sie diese Tools, um z.B. alle Zeugnisse zu einem Dokument zusammenzuführen.

Wenn Sie sich nicht auf eine ausgeschriebene Stelle bewerben, sondern z.B. Interesse an einem Praktikum in unserem Hause haben und eine Initiativbewerbung schreiben, bitten wir folgende Hinweise zu beachten:

  • Richten Sie Ihre Bewerbung ausschließlich an die E-Mail Adresse bewerbungen@iww-online.de mit max. 2 PDF-Anhängen (Anschreiben / Motivationsschreiben sowie ein kurzer Lebenslauf nur mit relevanten Zeugnissen)
  • Benennen Sie ganz konkret einen unserer sechs Geschäftsbereiche (siehe Homepage), in dem Sie tätig werden möchten
  • Die Mindestdauer für studentische Praktika beträgt 9 – 12 Wochen (je nach Fachbereich), Schülerpraktika entsprechend der Vorgabe der Schulen.

Es gilt die Grundregel: Unspezifische Bewerbungen wie „Ich möchte im Sommer 4 Wochen Praktikum bei Ihnen machen, egal wo“ werden nicht beantwortet / bearbeitet, sondern sofort gelöscht. Wir bitten um Ihr Verständnis!

Wir suchen auch immer wieder studentische Hilfskräfte, die mit maximal 10 Wochenstunden über einen längeren Zeitraum für uns tätig sind. Wie Sie sich bei uns bewerben können, entnehmen Sie bitte dem Punkt Initiativbewerbungen.

Kaufmännische Leitung (m/w/d)

Icon
Kaufmännische Leitung (m/w/d)
Download 556.52 KB

Wenn Sie diese Herausforderung in einem innovativen Organisationsumfeld reizt, dann senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Gehaltsvorstellung) unter Angabe der Kennziffer MA 17.804 an die ifp Personalberatung. Die vertrauliche Behandlung Ihrer Bewerbung ist selbstverständlich.

ANSPRECHPARTNERINNEN bei ifp:

Frau Sarah Sträter (0221) 20506124

sarah.straeter@ifp-online.de

Frau Britta Wöhrmann (0221) 20506116

Ausbildung Chemielaborant (w/m/d)

Icon
Ausbildung zum Chemielaborant (m/w/d)
Download 245.05 KB

Das IWW Zentrum Wasser zählt zu den führenden Instituten in Deutschland für Forschung, Beratung und Dienstleistung in der Wasserversorgung und ist ein An-Institut der Universität Duisburg-Essen. Unsere Leistungen werden von Versorgungsunternehmen, Industrie und Behörden in Anspruch genommen. In der Forschung gehören wir zu den maßgeblichen Instituten rund um das Thema Wasser und bearbeiten Projekte in einem regionalen Kontext bis hin zu europaweiten Forschungskooperationen. An unseren Standorten Mülheim an der Ruhr und Biebesheim am Rhein beschäftigen wir in sechs Geschäftsbereichen mit unterschiedlichen Schwerpunkten derzeit mehr als 140 hochqualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Der Bereich Wasserqualität des IWW bietet ein breites Spektrum an instrumenteller Analytik auf höchstem Qualitätsniveau. IWW ist für alle Parameter der Trinkwasserverordnung akkreditiert. Unser Produktportfolio umfasst neben der zuverlässigen Routineanalytik gemäß aller relevanten Verordnungen und Richtlinien auch die neuesten Spezialverfahren der Spurenanalytik für mehr als 800 Spurenstoffe.

Wir bieten zum Ausbildungsjahr 2023 (01.08. bzw. 01.09.) eine Ausbildungsstelle zur/zum

Chemielaborant (w/m/d)

an unserem Standort Mülheim an der Ruhr in Vollzeit.

 

Das erwartet Sie bei uns:

  • Eine qualifizierte Ausbildung in allen Bereichen der Wasseranalytik und sonstiger Labortätigkeiten
  • Eine spannende und herausfordernde, kommunikative Ausbildung in einem universitär geprägten Umfeld mit flachen Hierarchien und schnellen Entscheidungen
  • Eine Kooperation mit dem Mülheimer Max-Planck-Institut eines Nobelpreisträgers. Dort werden Lerninhalte vermittelt, die bei uns nicht etabliert, aber für Ihre Ausbildung elementar sind.

Das wünschen wir uns von Ihnen, dass sie….

  • einen guten Schulabschluss an einer allgemeinbildenden Schule haben
  • eine hohe Leistungsbereitschaft zeigen
  • engagiert und kollegial agieren bei allen Tätigkeiten ihrer Ausbildung
  • kommunikativ und teamorientiert sind
  • sehr interessiert an moderner Analytik sind
  • Freude an organisatorischen Abläufen und der Digitalisierung haben
  • über einen guten mündlichen und schriftlichen Ausdruck verfügen

Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre (Vertragslaufzeit). Unter bestimmten Voraussetzungen ist eine Verkürzung der Ausbildungsdauer möglich.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Unterlagen per E-Mail. Bitte senden Sie uns diese mit dem Betreff „Ausbildung Chemielaborant/in“ und max. zwei PDF-Anhängen an bewerbung@dvgw.de

Noch Fragen? Die beantwortet Beate Dierolf-Emig vorab gerne.

IWW Rheinisch-Westfälisches Institut für Wasserforschung gemeinnützige GmbH
Beate Dierolf-Emig

Moritzstraße 26, 45476 Mülheim an der Ruhr

Tel. 0208 40303-217

Email: bewerbung@dvgw.de                Internet: www.iww-online.de

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter*in bzw. Berater*in (m/w/d) Wasserökonomie und Management

Icon
Wissenschaftliche/n Mitarbeiter*in bzw. Berater*in (m/w/d) Wasserökonomie und Management
Download 98.08 KB

Das IWW zählt zu den führenden Instituten in Deutschland für Forschung, Beratung und Weiterbildung in der Wasserversorgung. Wir sind ein An-Institut der Universität Duisburg-Essen, Mitglied der Johannes-Rau-Forschungsgemeinschaft NRW und Teil der DVGW-Unternehmensgruppe. Unsere Leistungen werden zum Beispiel von Versorgungsunternehmen, Industrie, öffentlichen Einrichtungen und Behörden in Anspruch genommen. Wir bearbeiten Projekte in einem regionalen Kontext bis hin zu europaweiten Forschungskooperationen und sind ganz weit vorne bei den Themen Klimawandel und Umwelt. An unseren Standorten Mülheim an der Ruhr und Biebesheim (Rhein) beschäftigen wir rd. 140 hochqualifizierte Mitarbeiter*innen.

Wir suchen ab sofort für den Bereich Wasserökonomie & Management im Zuge einer Nachbesetzung am Hauptstandort Mülheim an der Ruhr eine/n

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter*in bzw. Berater*in (m/w/d)

Das erwartet Dich bei uns:

  • Ein sehr gut vernetztes und profiliertes Institut mit exzellenten Kontakten zu Organisationen in Wissenschaft, Wirtschaft und Politik zum Austausch und zur Zusammenarbeit
  • Ein abwechslungsreiches und individuell gestaltbares Arbeitsumfeld in kreativer und offener Arbeitsatmosphäre mit flachen Hierarchien und schnellen Entscheidungen
  • Zukunftsthemen zur Transformation der Wasserwirtschaft an der Schnittstelle Technik-Wirtschaft-Umwelt
  • Bearbeitung vielseitiger, anwendungsnaher Forschungs- und Beratungsprojekte im direkten Kontakt mit Praxispartnern und Kunden
  • Perfektes Umfeld für die eigene fachliche und methodische Entwicklung im Rahmen von neuen Projektthemen
  • Nach entsprechender Einarbeitung übernimmst Du je nach Vorerfahrung die Leitung von Projekten oder Verantwortung für Projektergebnisse und entwickelst diese weiter

Das wünschen wir uns von Dir:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master) in Wirtschafts- oder Umweltingenieurwesen, Wirtschaftswissenschaften mit Bezug zur Ver- oder Entsorgungswirtschaft oder vergleichbaren Studiengängen
  • Ausgeprägtes Interesse an den strategisch-operativen Themen Sicherheit in der Trinkwasserversorgung (Resilienz, Risiko- und Krisenmanagement), Optimierung von Betrieb und Instandhaltung wasserwirtschaftlicher Anlagen (Versorgungskonzepte, Digitalisierung, Asset Management); alternativ großes Forschungsinteresse an Wasserkreislaufthemen und umweltökonomischen Zusammenhängen
  • Idealerweise Berufserfahrungen im Bereich der Wasserver- und Abwasserentsorgung
  • Souveränes Auftreten mit guten Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten sowie Moderations-Skills
  • Engagement, eigeninitiatives Handeln, Teamplayer sowie sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

 Das bekommst Du von uns:

  • Neben einer leistungsgerechten Vergütung und sozialen Leistungen bieten wir eine flexible Arbeitszeitenregelung mit der Möglichkeit zum mobilen Arbeiten; Familie und Beruf sind bestens vereinbar
  • Hohes Maß an Eigenverantwortlichkeit, Weiterbildungsmaßnahmen, Mentoren, 360-Grad-Feedback
  • Keinen Kicker und keine Chill-Out Area – dafür aber garantiert kurze Kommunikations- und Entscheidungswege, Jobrad, Duz-Kultur sowie eine lockere und sehr kollegiale Arbeitsatmosphäre!

Wenn Du dich in der Beschreibung wiederfindest, möchten wir Dich gerne kennenlernen. Wenn es dich reizt, eine Tätigkeit in einem interaktiv arbeitenden Institut mit interdisziplinären Aufgabenfeldern zu übernehmen und kompetent mitzugestalten, freuen wir uns auf Deine Unterlagen! Bitte sende sie unter Angabe Deiner Gehaltsvorstellung und frühestmöglichen Eintrittstermins als Mail mit max. zwei PDF-Anhängen mit dem Betreff „Wissenschaftliche Mitarbeit Wasserökonomie“ an „bewerbung@dvgw.de“. Wir sorgen für deine persönliche und fachliche Entwicklung und es besteht die Möglichkeit zur weiteren wissenschaftlichen Qualifikation.

Wenn Du dich in der Beschreibung wiederfindest, möchten wir Dich gerne kennenlernen. Wenn es dich reizt, eine Tätigkeit in einem interaktiv arbeitenden Institut mit interdisziplinären Aufgabenfeldern zu übernehmen und kompetent mitzugestalten, freuen wir uns auf Deine Unterlagen! Bitte sende sie unter Angabe Deiner Gehaltsvorstellung und frühestmöglichen Eintrittstermins als Mail mit max. zwei PDF-Anhängen mit dem Betreff „Wissenschaftliche Mitarbeit Wasserökonomie“ an „bewerbung@dvgw.de“. Wir sorgen für deine persönliche und fachliche Entwicklung und es besteht die Möglichkeit zur weiteren wissenschaftlichen Qualifikation.

Noch Fragen? Die beantwortet Andreas Hein vorab gerne.

IWW Rheinisch-Westfälisches Institut für Wasserforschung gemeinnützige GmbH
Herr Andreas Hein

Moritzstraße 26, 45476 Mülheim an der Ruhr

Tel. 0208 40303-340

Email: bewerbung@dvgw.de                Internet: www.iww-online.de

Masterarbeit: Pilotversuche zur Membranentgasung in einem Wasserwerk in Ostfriesland

Icon
Masterarbeit: Pilotversuche zur Membranentgasung in einem Wasserwerk in Ostfriesland
Download 313.03 KB

Aushang Masterarbeit:
Pilotversuche zur Membranentgasung
in einem Wasserwerk in Ostfriesland
……………………………………………………………………………………………..
Projekt:
Pilotierung einer Versuchsanlage zur
Vakuummembranentgasung zum Zweck
der Methanentfernung in einem Wasserwerk in Ostfriesland
Projektbeteiligte:
IWW Zentrum Wasser, OldenburgischOstfriesischer Wasserverband (OOWV),
MVT/WT Universität Duisburg-Essen
Start der Masterarbeit:
11/2022
Laufzeit:
6 Monate
Projektbeschreibung:
Die Trinkwasseraufbereitung am Wasserwerksstandort in Ostfriesland ist aufgrund
der Zusammensetzung des Rohwassers
verhältnismäßig komplex, da im Grundwasser signifikante TOC-, Eisen- und Methankonzentrationen vorliegen. Erhöhte
Methankonzentrationen können bei konventionellen Aufbereitungsverfahren zu erheblichen Betriebsproblemen führen und
sollten daher bereits vor den filtrativen Verfahrensschritten möglichst weitgehend aus
dem aufzubereitenden Rohwasser entfernt
werden.
Die Methanentfernung am Wasserwerksstandort soll zukünftig mittels Membrankontaktoren stattfinden, die der Stabilisierung der Phasengrenzfläche dienen. Zu
diesem Zweck hat der OOWV am Wasserwerk eine zweistufige Container-Versuchsanlage errichtet (s. Fotos). Der Betrieb der
Versuchsanlage wird seitens IWW und
MVT/WT UDE wissenschaftlich begleitet.
Im Zuge der Masterarbeit sollen wichtige
Fragestellungen zum Betrieb der Membranentgasung getestet und ausgewertet
werden.
Die Dimensionierung der Versuchsanlage
wurde entsprechend einer Straße der künftigen großtechnischen Anlage konzipiert,
sodass auch die Aufbereitungsziele der
Versuchsanlage mit dieser gleichzusetzen
sind.
Die Aufgabenstellung der Masterarbeit umfasst grob folgende Punkte:
 Betrieb der Versuchsanlage und Aufnahme der wichtigsten Prozess- und
Wasserqualitätsdaten
 Untersuchung des notwendigen Verhältnisses von Strippgasmenge (Stickstoff) zu Rohwassermenge zur Erreichung der Methanzielkonzentration
 Untersuchung der Methanentfernung
unter Variation des Differenzdrucks
Gas-/Wasserphase
 Untersuchung der Kontinuität der Methanentfernung
 Untersuchung des Foulingpotenzials für
die Membran im Langzeitbetrieb
 Untersuchung der Methanentfernung
nach durchgeführter chemischer Reinigung
 Untersuchung und Bewertung zweier
Membranmodule von unterschiedlichen
Herstellern
 Erarbeitung von Vorgaben für den späteren Betrieb einer großtechnischen
Anlage
Abschließend sollen die Ergebnisse und
die durch fachliche Unterstützung seitens
IWW sowie MVT/WT UDE ausgearbeiteten
Strategien dem Betriebspersonal sowie der technischen Leitung des Wasserwerks präsentiert und mit diesen diskutiert werden.

Ansprechpartner bei IWW
Dr.-Ing. Andreas Nahrstedt
a.nahrstedt@iww-online.de
Dr.-Ing. Marc Tuczinski
m.tuczinski@iww-online.de
Ansprechpartner bei MVT/WT UDE
Prof. Dr.-Ing. Stefan Panglisch
stefan.panglisch@uni-due.de

Internet: www.iww-online.de

Biologisch-technische/n Assistenten/in (m/w/d, Teilzeit)

Icon
Biologisch-technische/n Assistenten/in (m/w/d, Teilzeit)
Download 162.16 KB

Das IWW Zentrum Wasser zählt zu den führenden Instituten in Deutschland für Forschung, Beratung und Dienstleistung in der Wasserversorgung und ist ein An-Institut der Universität Duisburg-Essen. Unsere Leistungen werden von Versorgungsunternehmen, Industrie und Behörden in Anspruch genommen. In der Forschung gehören wir zu den maßgeblichen Instituten rund um das Thema Wasser und bearbeiten Projekte in einem regionalen Kontext bis hin zu europaweiten Forschungskooperationen. An unseren Standorten Mülheim an der Ruhr und Biebesheim am Rhein beschäftigen wir in sechs Geschäftsbereichen mit unterschiedlichen Schwerpunkten derzeit mehr als 140 hochqualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

In unserem Bereich „Angewandte Mikrobiologie“ bearbeiten wir mikrobiologische Fragestellungen rund um das Zukunftsthema „Wasser“. Für unsere Kunden lösen wir konkret hygienische und technische Probleme in Trink‑, Prozess-, Kühl- und Abwassersystemen. Für unser Geschäftsfeld „Mikrobiologie“ suchen wir zur Unterstützung am Hauptstandort Mülheim an der Ruhr frühestmöglich eine/n

Biologisch-technische/n Assistenten/in (m/w/d, Teilzeit)

Das erwartet Sie bei uns:

  • Ein breites Spektrum an mikrobiologischen Fragestellungen in allen wasserrelevanten Bereichen
  • Mikrobiologische Analysen von Wasser- und Biofilmproben (kulturell und nicht-kulturell)
  • Ergebnisauswertung und -dokumentation sowie Qualitätssicherungsmaßnahmen
  • Kurze Kommunikations- und Entscheidungswege
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie dank flexibler Arbeitszeitmodelle

Das wünschen wir uns von Ihnen:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung als biologisch-technische/r Assistent/in oder vergleichbar
  • Begeisterung für die Mikrobiologie und für das Thema „Wasser“
  • Erfahrung in der mikrobiologischen Analytik (möglichst auch in PCR und evtl. Durchflusszytometrie)
  • Erfahrung im Bereich Trink-/Prozess-/Kühlwasser-Mikrobiologie und Hygiene
  • Praktische Erfahrung mit Labormanagementsystemen und QS-Systemen
  • Gute Teamfähigkeit und ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
  • Strukturierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise mit Eigeninitiative

Das bekommen Sie von uns:

  • Eine leistungsgerechte Vergütung und soziale Leistungen
  • Persönliche und fachliche Entwicklungsmöglichkeiten
  • Individuell gestaltbares Arbeitsumfeld in kreativer und kollegialer Arbeitsatmosphäre
  • Eine flexible und familienfreundliche Arbeitszeitenregelung
  • Eine sinnstiftende, abwechslungsreiche Tätigkeit zwischen Forschung und Praxis

Die ausgeschriebene Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet, wobei wir jedoch eine langfristige Zusammenarbeit anstreben.

Ihre aussagekräftigen Unterlagen senden Sie bitte als E-Mail mit max. zwei PDF-Anhängen und dem Betreff „BTA Angewandte Mikrobiologie“ an „bewerbung@dvgw.de“. Die Bewerbungsverfahren werden in der DVGW-Gruppe zentral vom DVGW e.V. in Bonn unterstützt. Weitere Informationen zu unserem Tätigkeitsspektrum finden Sie auch auf unseren Internetseiten. Bei Fragen zu dieser Position steht Ihnen Herr Dr. Andreas Nocker auch vorab gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 IWW Rheinisch-Westfälisches Institut für Wasser
Beratungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH

Dr. Andreas Nocker

Moritzstraße 26

45476 Mülheim an der Ruhr

Tel. 0208 40303-383

Email: bewerbung@dvgw.de  

Internet: www.iww-online.de

Probenehmer/in für Trink- und Grundwasser (m/w/d)

Icon
Probenehmer/in für Trink- und Grundwasser (m/w/d)
Download 160.04 KB

Das IWW zählt zu den führenden Instituten in Deutschland für Forschung, Beratung und Weiterbildung in der Wasserversorgung und ist ein An-Institut der Universität Duisburg-Essen. Unsere Leistungen werden zum Beispiel von Versorgungsunternehmen, Industrie, öffentlichen Einrichtungen und Behörden in Anspruch genommen. An unseren Standorten Mülheim an der Ruhr und Biebesheim (Rhein) beschäftigen wir rd. 140 hochqualifizierte Mitarbeiter*innen.

In unserem Bereich „Wasserqualität“ bearbeiten wir für unsere Kunden analytische Fragestellungen in verschiedenen wässrigen Matrizes. IWW ist für die Probenahme und die Analytik aller Parameter der Trinkwasserverordnung akkreditiert. Für die Unterstützung des Geschäftsfeldes “Zentrale Koordination und Probenahme” suchen wir am Hauptstandort Mülheim an der Ruhr ab sofort eine/n

Probenehmer/in für Trink- und Grundwasser (m/w/d)

Das erwartet Sie bei uns:

  • Qualifizierte Probenahmen von Trink-, Grund-, Oberflächen- und Schwimmbeckenwasserproben zur Untersuchung auf mikrobiologische und chemische Parameter
  • Schwerpunkte bilden die Probenahmen in Wasserwerken, Hausinstallationen und Grundwasser-messstellen
  • Qualitätssicherungsmaßnahmen der Probenahme sowie die Anwendung unseres Labormanagement-Systems mit moderner Probenahme-App

Das wünschen wir uns von Ihnen:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung (gern im Labor, z.B. BTA oder alternativ handwerklich/technische Ausbildung)
  • Strukturierte, sorgfältige und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • Gültiger PKW-Führerschein und uneingeschränkte Fahrtauglichkeit
  • Handwerkliches Geschick, hohe Zuverlässigkeit und Engagement
  • Erfahrung mit Kunden sowie sicherer und gepflegter Auftritt
  • Von Vorteil sind Erfahrungen im Bereich der Entnahme von Wasserproben und eine Probenehmerschulung sowie praktische Erfahrung mit Labormanagementsystemen und QS-Systemen

Die ausgeschriebene Vollzeitstelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet, wobei wir eine langfristige Zusammenarbeit anstreben. Sie finden bei uns ein individuell gestaltbares Arbeitsumfeld in kreativer und offener Arbeitsatmosphäre. Es besteht bei entsprechender Eignung auch die Möglichkeit zur Erweiterung des Aufgabengebiets.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Unterlagen per E-Mail. Bitte senden Sie uns diese mit dem Betreff „Probenehmer/in“ und max. zwei PDF-Anhängen an „bewerbung@dvgw.de“. Die Bewerbungsverfahren werden in der DVGW-Gruppe zentral unterstützt.

 

IWW Rheinisch-Westfälisches Institut für Wasser
Beratungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH

Moritzstraße 26

45476 Mülheim an der Ruhr

Tel. 0208 40303-102

E-Mail: bewerbung@dvgw.de

Internet: www.iww-online.de

Ingenieur Wasserversorgung (m/w(d)

Icon
Ingenieur Wasserversorgung (m/w/d)
Download 240.58 KB

Das IWW Zentrum Wasser zählt zu den führenden Instituten in Deutschland für Forschung, Beratung und Dienstleistung in der Wasserversorgung. Wir sind ein An-Institut der Universität Duisburg-Essen und Mitglied der DVGW-Gruppe. Unsere Leistungen werden von Versorgungsunternehmen, Industrie und Behörden in Anspruch genommen. In der Forschung gehören wir zu den maßgeblichen Instituten rund um das Thema Wasser und bearbeiten Projekte in einem regionalen Kontext bis hin zu europaweiten Forschungskooperationen.

Wir besetzen ab sofort im Bereich Wassernetze am Regionalstandort Biebesheim am Rhein bei Darmstadt eine Vollzeitstelle als

Ingenieur/in Wasserversorgung (m/w/d)

Das erwartet Sie bei uns:

  • Entwicklung und Anwendung innovativer Instandhaltungskonzepte und Inspektionstechnologien für die Wasserverteilung
  • Zustandserfassung (inkl. Werkstoffuntersuchungen) und georeferenzierte Bewertung von Versorgungssystemen
  • Entwicklung strategischer und zukunftsweisender Konzepte des Asset Managements von Trinkwassernetzen
  • Umsetzung von Beratungs- und anwendungsnahen Forschungsprojekten im Themenbereich Wasserverteilung und -speicherung
  • Die Möglichkeit, Ihr Aufgabengebiet und Kenntnisse in Richtung der Spezialgebiete hydraulische Modellierung (STANET®) und Korrosionsschutztechnik (z.B. KKS) zu erweitern

 

Das wünschen wir uns von Ihnen:

  • Abgeschlossenes Studium des Bau- oder Umweltingenieurwesens, der Versorgungstechnik oder vergleichbare Abschlüsse mit einem Schwerpunkt in Siedlungswasserwirtschaft, Wasserverteilung, Rohrleitungsbau oder städtischer Infrastruktur (Bachelor/Master oder Promotion)
  • Sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Engagiertes und eigenverantwortliches Handeln
  • Teamfähigkeit

Sie finden bei uns ein abwechslungsreiches und individuell gestaltetes Arbeitsumfeld in kreativer und offener Arbeitsatmosphäre mit guten Sozialleistungen (flexible Arbeitszeiten inkl. Home-Office, Alters-vorsorge, Job-Ticket) und Entwicklungsmöglichkeiten. Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit zur weiteren berufsbegleitenden wissenschaftlichen Qualifikation. Unabhängig davon unterstützen wir Sie gerne in der (Weiter)Entwicklung individueller Stärken und Interessen. Ausschlaggebend sind dabei vor allem Ihre eigene Kreativität und Ihr Engagement.

Reizt Sie die Aufgabe, in einem gut vernetzten und profilierten wissenschaftlichen Institut eine gut aufgestellte Position in einem engagierten Team zu übernehmen, die Sie eigenverantwortlich ausfüllen und weiterentwickeln können? Dann freuen wir uns auf Ihre Unterlagen! Bitte senden Sie diese unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellungen und Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins als Mail mit max. zwei PDF-Anhängen mit dem Betreff „Ingenieur Wasserversorgung“ an „bewerbung@iww-online.de“.

Bei Fragen zu dieser Position steht Ihnen Herr Dr. Alexander Sonnenburg auch vorab gerne zur Verfügung.

IWW Rheinisch-Westfälisches Institut für Wasser
Beratungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH

Dr. Alexander Sonnenburg

Justus-von-Liebig-Str. 10

64584 Biebesheim am Rhein

Tel. 0208 40303-615

E-Mail: bewerbung@iww-online.de

Internet: www.iww-online.de