Aktuelle Stellen- und Jobangebote

Controllerin / Controller (Voll-/Teilzeit)

Icon
Controllerin / Controller (Voll-/Teilzeit)
Download 66.88 KB

Detaillierte Informationen

Das IWW Zentrum Wasser zählt zu den führenden Instituten in Deutschland für Forschung, Beratung und Weiterbildung in der Wasserversorgung und ist ein An-Institut der Universität Duisburg-Essen sowie Mitglied der Johannes-Rau-Forschungs­gemeinschaft. Unsere Leistungen werden von Versorgungsunternehmen, Industrie, Abwasserverbänden, öffentlichen Einrichtungen und Behörden in Anspruch genommen. In der Forschung gehören wir zu den maßgeblichen Instituten rund um das Thema Wasser und bearbeiten Projekte in einem regionalen Kontext bis hin zu europaweiten Forschungskooperationen. An unseren Standorten Mülheim an der Ruhr und Biebesheim (Rhein) beschäftigen wir derzeit mehr als 130 hochqualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Der Unterstützungsbereich im IWW ist unter anderem für die gesamte kaufmännische Betreuung und Abwicklung der operativen Tätigkeiten unseres Hauses verantwortlich, dazu zählen Rechnungswesen, Controlling, Personal, IT und Facility Management. Als gemeinnütziges Forschungsinstitut müssen wir streng wirtschaftlich arbeiten, daher suchen wir zum Ausbau unserer Controlling-Aktivitäten ab sofort eine/n

Controllerin / Controller (Voll-/Teilzeit)

mit abgeschlossenem Studium der Fachrichtungen Betriebswirtschaftslehre / Wirtschaftsingenieur­wesen oder verwandter Studiengänge bzw. einer qualifizierten Ausbildung und entsprechender Fachkenntnis/Fortbildung, z.B. als Bilanzbuchhalter/in.

  • Sie stellen Strukturen und Prozesse kontinuierlich in Frage und haben kreative Verbesserungsansätze?
  • Sie bevorzugen ein breites Aufgabenspektrum und blicken gerne über den Tellerrand hinaus?
  • Sie arbeiten eigenständig und übernehmen Verantwortung?
  • Sie entwickeln gerne mit großen Freiheitsgraden neue Controllinginstrumente, um sie dann auch zu implementieren und anzuwenden?
  • Sie packen Dinge an und setzen Veränderungen auch um?

Wir suchen eine/einen erfahrene/n Controller/in, sehr gerne auch zu einem Neustart nach einer Kinder- oder Betreuungspause. Sie arbeiten bei uns mit unmittelbarer Anbindung an die Geschäftsleitung und mit kurzen Kommunikations- und Entscheidungswegen. Ihre ersten Schwerpunkte werden der Aufbau eines neuen Planungs- und Berichtssystems und eines Projektcontrollings sein. Dafür benötigen Sie ein sehr gutes Verständnis von Datenstrukturen und -zusammenhängen sowie exzellente Excel-Kenntnisse; MS-Access oder andere Datenbankkenntnisse sind von Vorteil. Die Bereiche Unternehmenscontrolling, Projektcontrolling, Investitionscontrolling sowie Kostenstellencontrolling sind Ihnen mit unterschiedlichen Schwerpunkten aus Ihren bisherigen Tätigkeiten geläufig.

Wir bieten Ihnen ein attraktives und gestaltbares Arbeitsumfeld in kreativer und offener Arbeitsatmosphäre. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf unterstützen wir mit flexiblen Arbeitszeitmodellen.

Es handelt sich um eine zunächst für 2 Jahre befristete, neu geschaffene Stelle (Teil-/Vollzeit möglich), wir sorgen aber auch für persönliche und fachliche Entwicklungsmöglichkeiten und streben eine langfristige Zusammenarbeit an. Das Gehalt orientiert sich grundsätzlich am TV-L mit einer Eingruppierung abhängig von Qualifikation und Erfahrung.

Kontakt

Ihre aussagekräftigen Unterlagen unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellungen und Ihrem frühestmöglichen Eintrittstermin senden Sie bitte als Mail mit max. zwei PDF-Anhängen bis zum 28.02.2017 an:

IWW Rheinisch-Westfälisches Institut für Wasserforschung gGmbH

Moritzstraße 26

45476 Mülheim an der Ruhr

Rückfragen an Lothar Schüller, Tel.  0208 40303-500

E-Mail: bewerbung@iww-online.de

Internet: www.iww-online.de

Studentische Hilfskraft im Bereich Wasstechnologie

Icon
Studentische Hilfskraft Bereich Wassertechnologie
Download 92.29 KB

Detaillierte Informationen

Stellenangebot für
Studentische Hilfskräfte
im IWW Zentrum Wasser in Mülheim-Styrum (Nähe S-Bahn S1 + S3)
Tätigkeitsbeschreibung:
· Mitarbeit im Bereich Wassertechnologie
· Betrieb von Versuchsanlagen zur Wasseraufbereitung,
inkl. Probenahme (z.B. in Wasserwerken)
· Kennenlernen von modernen Verfahren (z.B. Membrantechnologie)
sowie von modernen Messgeräten
· Arbeiten am Computer (u.a. Datenauswertung) sowie im Labor
· Mitarbeit bei der Durchführung von Fachveranstaltungen
(u.a. Seminare, Schulungen, wissenschaftliche Konferenzen etc.)
· Büroarbeiten, Hilfsarbeiten
Anforderungsprofil:
· Student/in möglichst aus den Studiengängen „Water Science“,
„MTW3“ oder Maschinenbau
· Interesse an einer längerfristigen Mitarbeit im IWW (z.B. > 1 Jahr)
· Engagement und Zuverlässigkeit
· Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten sowie Geschicklichkeit beim
Umgang mit technischen Instrumenten
· Gute Kenntnisse der deutschen Sprache
· PKW-Führerschein
· PC-Anwenderkenntnisse (MS Office, insbesondere Excel)
Wir bieten:
· Vertrag für 10 Stunden je Woche (maximal 42 h/Monat)
· 9,40 EUR/h
Beginn: ab März 2017 (ggf. später)

Kontakt

IWW Rheinisch-Westfälisches Institut für Wasser
Beratungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH

Dipl.-Ing. Oliver Dördelmann

Moritzstraße 26

45476 Mülheim an der Ruhr

Tel. 0208 40 303 243

E-Mail: o.doerdelmann@iww-online.de

Internet: www.iww-online.de

Masterarbeit im Bereich Wassertechnologie zum Thema Monitoring der Permeat-Qualität von Umkehrosmose- und Nanofiltrationsanlagen

Icon
Masterarbeit im Bereich Wassertechnologie
Download 42.32 KB

Detaillierte Informationen

Thema für eine Masterarbeit
im Bereich Wassertechnologie des IWW Zentrums Wasser
in Mülheim an der Ruhr
Monitoring der Permeat-Qualität
von Umkehrosmose- und Nanofiltrationsanlagen
Hintergrund
Bei der Trinkwasseraufbereitung kommen in zunehmendem Maße die Verfahren
Umkehrosmose (RO) und Nanofiltration (NF) zum Einsatz. Die Qualität der RO/NFPermeate
wird üblicherweise mittels Leitfähigkeitsmessung kontinuierlich überwacht.
In manchen Fällen scheint die bisherige Art der Überwachung jedoch nicht
ausreichend empfindlich zu sein, um Defekte von RO/NF-Membran zu detektieren.
Im Rahmen eines abgeschlossenen DVGW-Forschungsvorhabens wurde von IWW
ein neues Monitoringkonzept für RO/NF-Anlagen vorgeschlagen. Dieses theoretisch
erarbeitete Konzept soll nun in Form von Praxisversuchen validiert und auf seine
Anwendbarkeit in Wasserwerken überprüft werden.
Geplante Untersuchungen
Die Praxisversuche werden in drei Wasserwerken mit RO/NF-Anlagen sowie an einer
Versuchsanlage im IWW-Technikum durchgeführt. Es kommen Online-Sensoren
verschiedener Messgerätehersteller sowie eine automatisierte Umschalt-Einheit zum
Einsatz, so dass neben dem jeweiligen Sammelpermeat auch die Permeate der
einzelnen Druckrohre überwacht werden können. Zur Ergänzung und Validierung der
Online-Messdaten werden an den RO/NF-Anlagen regelmäßig Wasserproben
entnommen und im IWW-Labor analysiert. An der RO/NF-Versuchsanlage sollen
auch sogenannte „Tracer-Versuche“ durchgeführt werden.
Ziel der Masterarbeit
Durchführung von Untersuchungen zum Monitoring der Permeatqualität von
Umkehrosmose- und Nanofiltrationsanlagen incl. Auswertung der Daten und
Bewertung der Ergebnisse
Wesentliche Arbeitsschritte der Masterarbeit
· Einarbeitung in die Grundlagen
· Betrieb der Messgeräte (inkl. Wartung/Kalibration) und der Versuchsanlage
· Datendokumentation, Probenahme und vor-Ort-Analytik in den Wasserwerken
· Auswertung und Darstellung der Messergebnisse (inklusive Durchführung von
weitergehenden Berechnungen u.a. zum Rückhalt einzelner Substanzen
durch die Membranen sowie zur Empfindlichkeit der eingesetzten Sensoren)
· Interpretation, Diskussion und Bewertung der Ergebnisse im Hinblick auf das
bisher vorliegende, theoretische Monitoringkonzept
· Schriftliche Ausarbeitung
Beginn März / April 2017

Kontakt

IWW Rheinisch-Westfälisches Institut für Wasser
Beratungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH

Dipl.-Ing. Oliver Dördelmann

Moritzstraße 26

45476 Mülheim an der Ruhr

Tel. 0208 40 303 243

E-Mail: o.doerdelmann@iww-online.de

Internet: www.iww-online.de