Bereich Wassertechnologie

Unsere Wassertechnologen haben detaillierte Kenntnisse und langjährige Erfahrung mit allen Verfahren der Wasseraufbereitung und deren Kombination zu Verfahrensalternativen. Durch intensive Mitarbeit in DVGW- und DIN-Gremien sind wir in der Branche hervorragend vernetzt und haben den aktuellen Kenntnisstand zu allen verfügbaren Technologien.

Mit unserer unabhängigen Beratung auf der Basis des technischen Regelwerks realisieren Sie sichere und kostenoptimierte Lösungen für alle wassertechnischen Fragestellungen. Das IWW-Team bietet Ihnen zielorientierte Technologieberatung und -entwicklung, Pilotierung, Funktionsprüfung und verfahrenstechnische Analytik in Kombination mit den IWW-Kompetenzen in Analytik, Hygiene, Ressourcenmanagement und Wirtschaftlichkeit.

Der Bereich verfügt über Versuchs- und Pilotanlagen verschiedenster Art und über langjährige Erfahrungen mit deren Betrieb sowie der Optimierung technischer Anlagen. 

Intensive Verfolgung nationaler und internationaler Fachveröffentlichungen, die Anbindung als Aninstitut an die Universität Duisburg-Essen (Lehrstuhl Prof. Dr.-Ing. Stefan Panglisch), sowie der Kontakt zu vielen Forschungseinrichtungen in Deutschland und Europa ermöglichen Wasserforschung auf hohem wissenschaftlichem Niveau. IWW-Forschung ist durch unsere intensive Beratungstätigkeit immer praxisnah, Forschungsergebnisse werden häufig direkt in den Wasserwerken erarbeitet und in der Praxis umgesetzt.

Zu unseren langjährigen Beratungs- und Forschungsthemen für die Wasseraufbereitung gehören:

  • Enteisenung und Entmanganung
  • Filtration, Flockung, Sedimentation
  • Membranverfahren Mikrofiltration und Ultrafiltration (MF bzw. UF), Nanofiltration und Umkehrosmose (NF bzw. RO) mit Polymermembranen und keramischen Membranen
  • Enthärtung und Entcarbonisierung
  • Adsorption an Aktivkohle (Pulverkohle, Kornkohle)
  • Ionenaustausch (Kationenaustauscher, Anionenaustauscher)
  • Desinfektion mit Chlordioxid, Chlor, UV-Bestrahlung
  • Oxidation (z. B. Ozon), Advanced Oxidation Processes (AOP-Prozesse) der weitergehenden Oxidation
  • Entfernung organischer Spurenstoffe, Pestizid-Wirkstoffe, Chemikalien durch gezielte Verfahrenskombinationen
  • Entsäuerung und Aufhärtung
  • Bewertung von Aufbereitungsstoffen (gemäß §11 der Trinkwasserverordnung)
  • Aufbereitung von Schwimmbeckenwasser

Unser Beratungshonorar ist im Ergebnis nicht an das Planungs- und Bauvolumen gekoppelt – somit können wir Ihnen die absolut neutrale Verfahrensentwicklung und Bewertung im Sinne des Kunden garantieren.

Wir bieten Ihnen die kompetente Beratung bei der Planung und Umsetzung Ihres wassertechnischen Projekts:

  • Wasserqualität prüfen und Datenqualität sichern … zum Thema
  • Verfahren und Verfahrensfolgen ausarbeiten
  • Technische Anlagen und Prozesse optimieren … zum Thema
  • Risiken identifizieren und erfolgreich managen … zum Thema
  • Wirtschaftlichkeit verbessern und Effizienz erhöhen … zum Thema
  • Nachhaltige Strategien entwickeln und umsetzen … zum Thema

ANSPRECHPARTNER

Dr. Dipl.-Ing. Dieter Stetter
Telefon: +49 208 40303 240
E-Mail: d.stetter@iww-online.de

Dr.-Ing. Andreas Nahrstedt
Telefon: +49 208 40303 330
E-Mail: a.nahrstedt@iww-online.de

Nicole Schwarz
Bereichssekretariat
Telefon: +49 208 40303 378
E-Mail: wt@iww-online.de