Benchmarking und Kennzahlenvergleiche

Benchmarking und Kennzahlenvergleiche

Seit fast 20 Jahren ist IWW für die Kennzahlenentwicklung für Wasserversorgungsleistungen ein fester Partner in der Branche. Sowohl an der Entwicklung des Kennzahlensystems der „International Water Association (IWA)“ als auch bei der Entstehung des Hauptkennzahlensystems der deutschen Wasserversorgung waren wir maßgeblich beteiligt. Weiterhin unterstützen wir bei der Entwicklung und Anwendung individueller Kennzahlensysteme. Hierbei beschränken wir uns nicht nur auf die Wasserversorgung, sondern werden für andere Branchen tätig.

Benchmarking und Kennzahlenvergleiche verfolgen das Ziel „vom Besten zu lernen“. Beim Prozess-Benchmarking werden Ergebnisse und Abläufe einzelner Prozesse untersucht und verglichen. Verbesserungspotenziale werden effizient aufgespürt, bewertet und Optimierungen umgesetzt. Detaillierte Prozessanalysen im Rahmen von Benchmarking-Projekten bietet IWW aktuell für den Betrieb von Wasserwerken und für Trinkwasserlaboratorien an. Sie interessieren sich für ein anderes Themenfeld? Auch hier entwickeln wir Projekte für Benchmarking und Kennzahlenvergleiche – jederzeit schnell, agil und kooperativ.

Unsere Leistungen:
  • Entwicklung und Anwendung von Kennzahlensystemen: Die Bewertung heutiger oder zukünftiger Versorgungssituationen bedarf der Entwicklung von Kenngrößen, Wertgrenzen oder Intervallen. IWW unterstützt Sie bei der Auswahl und Entwicklung angepasster Bewertungssysteme und Bewertungsverfahren. Besonders achten wir dabei auf die Ausgewogenheit der Leistungsmerkmale. Das macht qualitativ hochwertige und wirtschaftliche Infrastruktursysteme aus.
  • Prozessbenchmarking Wasserwerke: Im Vordergrund steht die Analyse der Wasserwerke hinsichtlich Ausstattung von Anlagen und Ressourcen, Betrieb und Instandhaltung sowie Wirtschaftlichkeit. Hierbei sind strukturelle Randbedingungen zu berücksichtigen. Im Rahmen gemeinsamer Ergebnisworkshops werden Kennzahlen verglichen und Ursachen analysiert.  Nach Diskussion der Zielwerte können Maßnahmen geplant werden. Das Ergebnis ist eine detaillierte technisch-betriebswirtschaftliche Analyse ihrer Wasserwerke. Den Teilnehmern steht damit die Grundlage zur Optimierung der Prozesse und technischen Anlagen zur Verfügung.
  • Prozessbenchmarking Trinkwasserlabore: Ziel ist die Optimierung der Laborprozesse. Das Auffinden konkreter Verbesserungspotenziale und der fachliche Austausch stehen hier im Mittelpunkt. Dabei werden alle Aufgaben eines „Wasserlabors“ erfasst. Aussagekräftige Kennzahlen zur Leistungsstruktur, Produktivität und Effizienz aber auch Materialeinsatz, Laborausstattung und Mitarbeiterstruktur werden so ermittelt.

ANSPRECHPARTNER

Dipl.-Kfm. Peter Lévai
Telefon: +49 208 40303 435
E-Mail: p.levai@iww-online.de
VERWANDTE IWW-THEMEN
Zustandsbewertung von Netz-Armaturen und Leitungen
Belagssensoren
WEITERE INFORMATIONEN
Icon
IWW Flyer Prozessbenchmarking Wasserwerksbetrieb
Download 549.69 KB