IWW Zentrum Wasser: Computerspende für Flüchtlinge „Willkommen in Mülheim“

Um Flüchtlinge in Mülheim an der Ruhr beim guten Start zu unterstützen, hat sich das IWW Zentrum Wasser dazu entschlossen, generalüberholte PCs dem Projekt „Willkommen in Mülheim“ zu spenden. Die Mitarbeiter aus der hauseigenen IT gaben den Anstoß dazu: „IT- und Kommunikationstechnik helfen bei der Bewältigung der Anlaufhürden im fremden Land“. Damit möchte das IWW unterstreichen, dass die Schaffung einer Willkommensgesellschaft eine gemeinsame Aufgabe ist, an der sich das Mülheimer Unternehmen mit der Sachspende gerne beteiligt. Bei den Computern handelt es sich um kürzlich ausgetauschte Rechner, die aber noch leistungsfähig sind und von der IT-Abteilung des IWW überholt wurden.

Das IWW Zentrum Wasser zählt zu den führenden Instituten in Deutschland für Forschung, Beratung und Weiterbildung in der Wasserversorgung und ist ein An-Institut der Universität Duisburg-Essen. Der Studiengang Wasser an der UDE wird von zahlreichen internationalen Studenten aus aller Welt belegt. IWW arbeitet in internationalen Wasserprojekten und wurde von vielen Fachkollegen in der ganzen Welt offen empfangen – Grund genug, sich in der Mülheimer Flüchtlingsinitiative weltoffen zu engagieren.