Wasserwiederverwendung, Water Reuse, Wasser 4.0

Wasser 4.0 – Daten und Modelle

Am 18.10.2018 fand am IWW Regionalstandort Rhein-Main in Biebesheim ein IWW-Kolloquium zum Thema „Wasser 4.0 – Daten und Modelle in der wasserwirtschaftlichen Praxis “ statt. Dabei erhielten die  Teilnehmer der Veranstaltung in vier spannenden Vorträgen einen guten Überblick über Möglichkeiten der Digitalisierung in der Wasserwirtschaft.

Als Gastreferent konnte Herr Dr. Jürgen Born, Geschäftsführer von Spatial Business Integration GmbH aus Darmstadt gewonnen werden. Herr Dr. Born stellte die Satellitenbild-basierte Unterstützung des Stickstoff-Managements in der Landwirtschaft dar. Aus den eigenen Reihen präsentierten Dr. Alexander Sonnenburg, Dr. Christine Kübeck und Maxim Juschak innovative Prognosemodelle zur Identifizierung von Risiken in der Wasserversorgung und zur Senkung von Kosten.

Anschließend nutzten die Teilnehmer gerne die Möglichkeit zu interessanten Diskussionen mit den Referenten.

Informationen zum Thema erhalten Sie bei Dr. Christine Kübeck .

3. Mülheimer Wasseranalytisches Seminar am 12. und 13.09.2018 – Der Countdown läuft

Die Vorbereitungen für unser 3. Mülheimer Wasseranalytisches Seminar liegen in den letzten Zügen. Das Interesse ist groß – sowohl bei den Besuchern als auch bei den Ausstellern. Weiterlesen

Neue Trinkwasserverordnung am 09. Januar 2018 in Kraft getreten

Die lange erwartete 4. Änderungsverordnung zur Trinkwasserverordnung (TrinkwV) ist am 09. Januar 2018 in Kraft getreten, nachdem der Bundesrat in seiner Sitzung am 15. Dezember 2017 der Vorlage mit weiteren Änderungen zugestimmt hatte (Bundesrats-Drucksache 700/17; Beschluss). Damit werden nun im wesentlichen die Änderungen der Anhänge II und III der Trinkwasserrichtlinie aus 2015 national umgesetzt. Weiterlesen

IWW informiert zum Entwurf der neuen Trinkwasserverordnung 2017

Der Gesetzgeber ist verpflichtet, bis Herbst 2017 eine Anpassung der Deutschen TrinkwV vorzunehmen, weil eine EU-Richtlinie aus 2015 zur Änderung der Anhänge II und III der Trinkwasserrichtlinie national umgesetzt werden muss. Endlich ist nun Weiterlesen

Umsetzung der UN-Nachhaltigkeitsziele in der Landwirtschaft (Sustainable Development Goals, water footprint)

Unsere heutige Nachfrage und Nutzung von wasserintensiv hergestellten Anbauprodukten wie zum Beispiel Baumwolltextilien stellt die globalen Wasserressourcen, vor allem in ariden und semi-ariden Regionen, vor große Herausforderungen. Weiterlesen

Hannelore Kraft mit den IWW-Geschäftsführern Lothar Schüller und Wolf Merkel am IWW-Standort Mülheim-Styrum Bildnachweis: M. Reifenrath / IWW Zentrum Wasser

Ministerpräsidentin Kraft informiert sich im IWW Zentrum Wasser über die Zukunftsthemen der Wasserversorgung

Zum Jahresauftakt begrüßte das IWW die NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft zu einem Austausch über die aktuellen Themen in der Wasserforschung. Weiterlesen