Mülheim Water Award ist wieder da

Mülheim an der Ruhr, 25. Juli 2017

Der Mülheim Water Award ist wieder da: mit erweitertem inhaltlichen Schwerpunkt, der Wasseranalytik, und neuem Partner, der GERSTEL GmbH & Co. KG. Ab 2018 wird er wieder alle zwei Jahre vergeben, die Auslobung beginnt am 1. Dezember 2017. Interessierte können dann ihre Bewerbungen zum Thema “ Innovationen für Wassersysteme und Wasseranalytik für eine nachhaltige Wasserwirtschaft und sichere Trinkwasserversorgung“ einreichen.

Der Award zeichnet Projekte zur praxisorientierten Forschung und Entwicklung und zur Implementierung innovativer Konzepte im Bereich der Trinkwasserversorgung und Wasseranalytik aus. Der Preis ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert und richtet sich an Bewerber aus Europa, die natürliche oder juristische Personen, Personengruppen und auch Institutionen sein können.

Der Mülheim Water Award wurde konzeptionell weiterentwickelt und präsentiert sich ab diesem Jahr mit überarbeitetem Auftritt und stärkerem Fokus auf die Wasserversorgung. Als neuer Träger neben der RWW Rheinisch-Westfälische Wasserwerksgesellschaft stärkt nun GERSTEL den Themenbereich Wasseranalytik. Koordiniert wird der Mülheim Water Award durch das IWW Zentrum Wasser – ebenso wie die Träger – mit Sitz in Mülheim an der Ruhr, Deutschland.

Der Mülheim Water Award wurde erstmalig im Jahr 2006 verliehen. Im Rahmen der bislang erfolgten fünf Wettbewerbe wurden insgesamt über 100 Bewerbungen aus 20 verschiedenen europäischen Ländern eingereicht, die das gesamte Spektrum der Wasserwirtschaft abdeckten.

Weitere Informationen finden Sie unter www.muelheim-water-award.com.

 

 

 

 

 

Kontakt
Koordinationsbüro des Mülheim Water Award
c/o IWW Rheinisch-Westfälisches Institut für Wasser Beratungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH
Peter Lévai
Moritzstraße 26
45476 Mülheim an der Ruhr

Deutschland

Tel.:     +49 208 40303-0
Fax:        +49 208 40303-80

Email:  info@muelheim-water-award.com