Young Scientist Award

Young Scientist Award der Uni Duisburg-Essen

Der Young Scientist Award des Zentrums für Wasser- und Umweltforschung (ZWU) für die besten Masterarbeiten und Dissertationen auf dem Gebiet der Wasserforschung wurde in diesem Jahr auf dem Sommerfest der Universität Duisburg-Essen (UDE) verliehen. Die praxisnahen und aktuellen Arbeiten wurden zuvor durch eine unabhängige externe Jury gesichtet und zur Prämierung vorgeschlagen. Die Auswahl spiegelt die enorme Bandbreite der umweltrelevanten Themen wider, die durch das ZWU abgedeckt und derzeit bearbeitet werden.

Themen aus den Bereichen Toxikologie, Wassertechnik und Analytische Chemie

Die Preisträger und Preisträgerinnen bearbeiteten u. a. Fragestellungen aus den Fachgebieten Toxikologie, Wassertechnik und Analytische Chemie. So ging beispielsweise der 2. Platz der prämierten Dissertationen an Herrn Dr. Keller aus der Arbeitsgruppe von Prof. Panglisch (Lehrstuhl für Wassertechnik, Fakultät für Ingenieurwissenschaften der UDE und wiss. Direktor am IWW), der zur Bedeutung hydraulisch bedingter Deckschichtwiderstände beim Membranfouling forschte. Die beste Masterarbeit erstellte Frau Schönsee (Analytische Chemie, Prof. Schmidt) zum aktuellen Thema des partikelgebundenen Transportes von Metallen an kleine Polymerpartikel (Mikroplastik). Der Preis für die drittbeste Masterarbeit ging an Frau Hülskamp (IWW Toxikologie, Prof. Dopp), die die Umwelttoxizität von persistenten synthetischen Duftstoffen und deren Eintrag in die Umwelt untersuchte. Frau Wörmann (siehe Bild) erhielt den Preis für die zweitbeste Masterarbeit auf dem Gebiet der aquatischen Ökologie. Die Auflistung aller Preisträger/innen, bearbeitete Themen sowie die betreuenden Institutionen sind unter www.uni-due.de/zwu aufgeführt.

Wir gratulieren allen Preisträgern!