DESSIN und MARSOL: 2 EU-Vorhaben starten im Januar 2014

Im Rahmen der europäischen Ausschreibung „Water Innovation & Demonstration“ wurden zwei Vorhaben an Konsortien mit IWW-Beteiligung vergeben. Aus über 100 eingereichten Projektanträgen wurden 12 gefördert – Start ist im Januar 2014.

Das IWW koordiniert das EU-Vorhaben DESSIN: „Demonstrate Ecosystem Services Enabling Innovation in the Water Sector“ (www.dessin-project.eu) Das Projekt erforscht Ökosystemdienstleistungen im Wassermanagement und hat zum Ziel, technische Innovationen in den Bereichen Wasserqualität und Wasserknappheit in städtischen Regionen Europas voranzubringen. Der Bereich Wasserökonomie & Management ist mit anderen Partnern maßgeblich daran beteiligt, einen anwendbaren Ansatz zur Bewertung von Ökosystemdienstleistungen zu erarbeiten. An fünf europäischen Standorten werden neue Technologien unter realen Bedingungen eingesetzt und ihr technischer, ökologischer und ökonomischer Vor- und Nachteil gezeigt. Um in einer Gesamtbewertung verschiedene Lösungen beziffern und auch miteinander vergleichen zu können, wird zunächst ein einheitlicher Ansatz mit möglichst „universellen Anwendungsmöglichkeiten“ erarbeitet und anschließend in Pilotvorhaben angewendet. Praxispartner in Deutschland ist die Emschergenossenschaft (Essen), die mit dem „Emscherumbau“ einen Leuchtturm-Standort für nachhaltiges Wassermanagement bereitstellt.

An dem von der TU Darmstadt koordinierten EU-Verbundvorhaben MARSOL „Demonstrating Managed Aquifer Recharge as a Solution to Water Scarcity and Draught“ ist das IWW ebenfalls maßgeblich beteiligt (www.marsol.eu). Zusammen mit 20 Forschungseinrichtungen und Unternehmen aus 7 Ländern soll ein neuer Ansatz entwickelt werden, um der Wasserknappheit in mediterranen Regionen langfristig zu begegnen. Hierzu werden die Risiken, die Wasserqualität, die technische Umsetzbarkeit und die Herausforderungen des EU-Verwaltungsrechtes bei der Realisierung wissenschaftlich untersucht. An acht Standorten in Griechenland, Portugal, Spanien, Malta, Italien und Israel werden die verschiedenen Möglichkeiten erforscht, wie Wasser unterschiedlichster Herkunft und Qualität (z. B. desaliniertes Wasser, Flusswasser, aufbereitetes Abwasser) mit unterschiedlichsten Techniken in den Untergrund infiltriert und bei Bedarf wieder gefördert werden kann.

www.dessin-project.eu

www.marsol.eu